Press "Enter" to skip to content

Download Taschenbuch der Hochfrequenztechnik: Band 1: Grundlagen by F. W. Gundlach (auth.), Professor Dr.-Ing. Klaus Lange, PDF

By F. W. Gundlach (auth.), Professor Dr.-Ing. Klaus Lange, Professor Dr.-Ing. Karl-Heinz Löcherer (eds.)

Show description

Read or Download Taschenbuch der Hochfrequenztechnik: Band 1: Grundlagen PDF

Similar german_7 books

DIPS Diagnostisches Interview bei psychischen Störungen: Interviewleitfaden

Der vorliegende Interviewleitfaden ist Bestandteil der Mappe zum DIPS, die darüber hinaus noch ein Handbuch und einen Protokollbogen enthält. Der Leitfaden ist so konzipiert, daß er von geübten Interviewern ohne Rückgriff auf das Handbuch angewendet werden kann. Aber auch Kliniker ohne größere Erfahrung werden bereits nach wenigen Interviews mit dem DIPS das Handbuch für die praktische Arbeit nur noch selten benötigen.

Die Alchemie des Geber

Der Chemiker Ernst Darmstaedter beschaeftigt sich im vorliegenden Band mit der Wissenschaft der Alchemie des Geber, wie sie von dem „einstweilen noch unbekannten Verfasser der Summa perfectionis magisterii“ beschrieben wurde. Eben dieser textual content diente neben weiteren, in lateinischer Sprache von verschiedenen Autoren verfassten Texten (De investigatione perfectionis, De inventione veritatis, Liber fornacum und Testamentum Geberi) als Grundlage der Untersuchung, deren Uebersetzung Darmstaedter mit umfangreichen Anmerkungen versieht.

Iterative Lösung großer schwachbesetzter Gleichungssysteme

Four Die aus der Linearen Algebra benötigten Grundlagen sind noch einmal in Kapitel 2 dieses Buches zusammengestellt. Damit soll zum einen eine geschlossene Darstellung ermöglicht werden, zum anderen ist es notwendig, die aus der Linearen Algebra bekannten Sätze in die hier benötigte Formulierung zu bringen.

Additional info for Taschenbuch der Hochfrequenztechnik: Band 1: Grundlagen

Sample text

Dies ermoglicht u. a. die Berechnung des Zeitverhaltens mit der Laplace-Transformation, die Formulierung von Realisierbarkeitsbedingungen und die Aufstellung exakter Methoden zur Netzwerksynthese (s. F) [4] . Praktisch fuhrt man daher aile Netzwerkberechnungen mit der komplexen Frequenzvariablen p durch und setzt erst bei der Auswertung der Ergebnisse fUr technische Frequenzen P = jw. C3 1 Netzwerkelemente und komplcxe Frequenz Leistung. Die in jedem Augenblick I verbrauchte Leistung wird als Augenblicksleistung bezeichnet und ist definiert als P(t) = u(t) i(t).

Gyrator. Beim Gyrator ist die Eingangsimpedanz dual zur AbschluBimpedanz beziiglich seines Dualitiitswiderstands RD (20) Der Gyrator ist ein Dualwandler, der bei der Analyse (s. C 2) und Synthese (s. I) von Schaltungen eine wichtige Rolle spielt [5]. Bild 6 zeigt eine fiir die Analyse von elektrischen Netzwerken wichtige Ersatzschaltung mit zwei spannungsgesteuer(en Stromquellen. I b Bild 8. a Leitung; b Ersatzschaltung Wenn V 2 und 12 beliebig sein konnen, bedeutet dies, daB diese GroBen nicht durch die Eigenschaften des Operationsverstiirkers.

Die idea Ie Stromquelle priigt ei- nen Strom 10 ein, der Innenwiderstand ist unendlich groB, fur 10 = 0 stellt die Quelle einen Leerlauf dar, die Spannung an der Stromquelle kann beliebige Werte annehmen. Die ideale Spannungsquelle priigt eine Spannung Uo ein, der Innenwiderstand ist Null, fUr Uo = 0 stellt die Quelle einen KurzschluB dar, der Strom durch die Spannungsquelle kann beliebige Werte annehmen. Gesteuerte Quellen. Die vier Arten von gesteuer- BUd 3. Ziihlpfeilfestlegung ten Quellen dienen Z.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 19 votes