Press "Enter" to skip to content

Download Die Zwischenprodukte der Teerfarbenfabrikation: Ein by Dr. Otto Lange (auth.), Dr. Otto Lange (eds.) PDF

By Dr. Otto Lange (auth.), Dr. Otto Lange (eds.)

Show description

Read or Download Die Zwischenprodukte der Teerfarbenfabrikation: Ein Tabellenwerk für den Praktischen Gebrauch PDF

Best german_13 books

Numerische Mathematik: Band 1: Lineare und nichtlineare Gleichungssysteme, Interpolation, numerische Integration

Das vorliegende Buch (wie auch seine Fortsetzung) ist aus Vorlesungen entstanden, die ich seit einigen Jahren an der Universität Göttingen halte. Diese Vorlesungen wenden sich an Studentinnen und Studenten der Mathematik und Physik ab dem dritten Semester. Daher werden auch in diesem Buch Kenntnisse der research bzw.

Extra info for Die Zwischenprodukte der Teerfarbenfabrikation: Ein Tabellenwerk für den Praktischen Gebrauch

Sample text

Nitrobenzoldampf tmd überschüssigen Wasserstoff über 230°-250° heiße Bimssteinstücke leiten, auf denen Silber oder Gold niedergeschlagen ist. Ebenso wirken Gemische von Silber und Gold (5: 2%), von Silber und Nickel oder Kupfer usw. DRP. 263 396 Anm. B. 71 732 Kl. 12q 1. 12. 1913 Brachet Nitro-, Azoxy-, Azo- oder Hydrazoverbindungen geschmolzen oder sonst in flüssiger Form unter Druck bei mäßiger Temperatur mit Unedelmetall-Katalysatoren kräftig rühren und Wasserstoff durchleiten bzw. einpressen.

Chloroform lösen, unter Kühlung 8 T. Acetylchlorid zugeben, nacheinander mit verdünnter Salzsäure, Sodalösung und Wasser ausschütteln, Lösungsmittel abtreiben. Es hinterbleibt das Acetat als Öl. Ebenso aus 28 T. Benzoylchlorid, in das man unter Kühlung .. ein Gemenge von 12 T. Essigsäure und 16 T. Pyridin einträgt. - Analog: Benzoyllwhlensäureester C6H 5 CO·O·CO-OC 2H 5 (12 T. Benzoesäure, 11 T. -T. Pyridin, 10 T. Natriumbicarbonat. und Chloroform); Dibenzoylcarbonat C6H 5 CO · 0 ·CO · 0· COC6H 5 (12 T.

Gibt verseift Phenylglycin. Analog o~ und p~Tolylaminoacetonitril C6H 4 -{l) CH 3 -{2) NH-CH2 CN und C6H 4-{l) CH 3-{4) NH-CH2CN und daraus die beiden Tolylglycine. E. P. 19 998/01 F. P. 314 860 F. l'. 1425591 I T. salzsaures Aminoacetonitril (HC1-NH 2-CH2·CN) in 2 T. Wasser lösen, mit 1 T. Anilin und I T. Sprit vermischen, die klare Lösung mehrere ~tunden)m ':Vasserb~de erwärmen, Sprit ~bdestilli~~en und das abgeschiedene 01 mit Salzsaure waschen. -er umkrystall1s1eren. -P. 43 °. - Aus· 18,5 T.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 39 votes