Press "Enter" to skip to content

Download Die Revolution von 1525 by Peter Blickle PDF

By Peter Blickle

Die those von der "Revolution des gemeinen Mannes" ist in die internationale Forschungstradition des 20. Jahrhunderts eingegangen. Nun wurde das Standardwerk zum Bauernkrieg vom Autor erneut durchgesehen und bibliographisch ergänzt. Die derzeit maßgebliche handbuchartige Bauernkriegsdarstellung liegt damit auf aktualisiertem Stand vor. Ihre internationale Resonanz wird durch Übersetzungen ins Amerikanische, Italienische und Japanische unterstrichen.

Show description

Read Online or Download Die Revolution von 1525 PDF

Best germany books

Bismarck and the German Empire: 1871-1918 (Lancaster Pamphlets)

Up-to-date and extended, this moment variation of Bismarck and the German Empire, 1871–1918 is an obtainable creation to this crucial interval in German heritage. delivering either a story of occasions on the time and an research of social and cultural advancements around the interval, Lynn Abrams examines the political, financial and social constructions of the Empire.

Dönitz: The Last Führer

Grand Admiral Karl Donitz used to be a huge army commander within the moment global conflict. His identify will continually be linked to his try to minimize Britain’s provide traces with U-boats deployed in mass ‘pack’ assaults on convoys within the Atlantic. examine within the German naval information has allowed Peter Padfield to explain the evolution of the tactic and the calls for Donitz put on his commanders and crews.

The First World War and the End of the Habsburg Monarchy, 1914-1918

The background of the way the 1st international struggle used to be unleashed, of the position performed through Emperor Franz Joseph, of ways during which the various nationalities within the Habsburg Monarchy reacted, and of the disintegration of an empire that had lasted over six hundred years has misplaced none of its drama even this day. although, a lot of the tale at the back of those occasions is simply now changing into transparent.

Additional resources for Die Revolution von 1525

Example text

Quellen Bauernkrieg, Nr. 28, 34, b, h, 35, 36, 40, 56. - F. L. BAUMANN, Akten Bauernkrieg, Nr. 58, 62, 104, 133. - W. VOGT, Correspondenz Artzt, Nr. 34, 47, 55, 59, 67 c, 880, 882, 883, 885-887, 890-892, 895, 898 a, 900, 903. Die Auswertung der Quellen erfolgte nach den mehr als einmal vorkommenden Beschwerden/Forderungen unter folgenden Gesichtspunkten: 1. 3 Religion und Kirche (allgemein) 2. 6 Verkaufsrecht der Güter 3. 9 Erbrecht 4. 10 Sonstiges 5. 2 Großzehnt (Abschaffung/Einschränkung) 6.

Durch die Geistlichen wird „die götlich Warhait und Gerechtigkhait frävenlich, verächtlich, spötlich und gewaltiglich veracht, verworfen und under die Fueß getreten". Es darf „khain Verschonung mer Stat haben, sonder man mueß dem Sackh das Bant aufreißen und den Unfladt heraus schütten" 73 . Im Juni und Juli waren die Aufständischen die eigentliche Obrigkeit. „Landschaft" nannten sie sich wie die Württemberger 74 . Offenbar erreichte im Salzburgischen die bäuerliche Bewegung einen besonders hohen Grad effektiver Organisation.

Die Bauern verlangen für die Gemeinde das Recht der Wahl und Absetzung ihrer Pfarrer, da nur so gewährleistet werden kann, daß das reine Evangelium ohne die Interpretation und Tradition der alten Kirche gelehrt wird. Das ist notwendig zur Selbstverwirklidiung des Menschen - eines Menschen, der durch die „Einbildung des Glaubens und der Gnade" seine übernatürliche Vollendung erfährt, die ihm erst die Vereinigung mit Gott ermöglicht. 2. Der Kleinzehnt wird aufgehoben, der Großzehnt, von gewählten Kirchenpröpsten verwaltet, wird von der Gesamtgemeinde zunächst dem Pfarrer nach seinen Bedürfnissen, dann den Armen des Dorfes zugeteilt und schließlich für die etwa notwendige Landesverteidigung zurückbehalten, um die Dorfgenossen mit Steuern möglichst wenig zu belasten.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 31 votes