Press "Enter" to skip to content

Download Die frontobasale Schädelhirnverletzung: Klinisches Bild und by Hermann Dietz PDF

By Hermann Dietz

Show description

Read Online or Download Die frontobasale Schädelhirnverletzung: Klinisches Bild und Probleme der operativen Behandlung PDF

Best german_13 books

Numerische Mathematik: Band 1: Lineare und nichtlineare Gleichungssysteme, Interpolation, numerische Integration

Das vorliegende Buch (wie auch seine Fortsetzung) ist aus Vorlesungen entstanden, die ich seit einigen Jahren an der Universität Göttingen halte. Diese Vorlesungen wenden sich an Studentinnen und Studenten der Mathematik und Physik ab dem dritten Semester. Daher werden auch in diesem Buch Kenntnisse der research bzw.

Additional resources for Die frontobasale Schädelhirnverletzung: Klinisches Bild und Probleme der operativen Behandlung

Sample text

Des Pneumatocephalus zu unterscheiden: 1. der Pneumatocephalus externus, bei dem sich die Luft auBerhalb der Schadelkapsel unter der Galea befindet [258, 354, 491, 631, 677, 784, 869, 900, 902, 903]. Dieser Begriff der Pneumatocele wurde von Killian [ 444] auf subgaleale Luftansammlungen eingeengt und die anderen extrakraniellen Pneumatocelen als "Weichteilemphysem" bezeichnet. Solche Emphysemata wurden nicht selten beschrieben [22, 122, 135, 356, 780]; Casciaro [122] berichtet tiber eine Beobachtung, wo nach frontobasaler Schadelhirnverletzung Luft tiber die Halsweichteile sogar his zum Mediastinum vorgedrungen war.

Dagegen kann bei einem Defekt der Stirnhohlenhinterwand, der meist hoher gelegen ist als die frontale Basis, bei Druckerhohung wohl Luft eintreten, viel seltener aber kann Liquor abflieBen - besonders dann nicht, wenn die Duraverletzung tiefer (basiswarts tiefer) als der Knochendefekt gelegen ist. So konnten Tonnis u. Frowein [903] durch Injektion einer Penicillin-Losung in eine Pneumatocele hinein die offene Kommunikation durch Austreten der Losung aus der Nase in einem Falle nachweisen, bei dem eine Liquorrhoe nie bestanden hatte.

In diesen Fallen kann die Liquorrhoe aus dem gegenseitigen Nasenloch austreten, wie schon Cairns [109] 1937 gezeigt hat. Selbstverstandlich kann auch eine beiderseitige frontobasale Frakturierung Ursache eines beiderseitigen Liquorflusses sein. Neben der Rhinoskopie, den Methoden der intrathecalen Farbstoffinjektion und der Szintigraphie nach intrathecaler Isotopeninjektion (eventuell mit nachfolgender Impulsfrequenzmessung von in die Nase eingelegten Tampons) ergeben bei der klinischen Untersuchung auch einseitige Hirnnervenstorungen, besonders eine einseitige Riechstorung in vielen Fallen einen Hinweis auf die Seite der Schadigung [516, 693, 721, 815, 903, 916].

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 7 votes