Press "Enter" to skip to content

Download Die Architekturen der menschlichen Knochenspongiosa: Atlas by Hermann Triepel PDF

By Hermann Triepel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Die Architekturen der menschlichen Knochenspongiosa: Atlas und Text PDF

Similar german_8 books

Der große Gatsby

Manhattan 1922. Auf seinem Anwesen in big apple gibt Jay Gatsby sagenhafte Feste. Er hofft, mit seinem neuerworbenen Reichtum, mit Swing und Champagner seine verlorene Liebe zurückzugewinnen. Zu spät merkt er, daß er sich von einer romantischen phantasm hat verführen lassen . ..

Abdominelle Duplex-Sonographie bei Kindern: Praktische Grundlagen und klinische Anwendung

Dieses Buch macht P{diater und Radiologen mit der klinischen Anwendung der abdominellen Duplexsonographie bei Kindern vertraut. Besonders ber}cksichtigt werden die H{modynamik des Pfortaderkreislaufs sowie der Nierengef{~e.

Die psychosozialen Folgen schwerer Unfälle

106 schwerverletzte Unfallpatienten wurden über einen Zeitraum von 12 Monaten untersucht. Bei jedem Dritten fanden sich klinisch relevante psychische Symptome. Das Vollbild einer traumatischen Belastungsstörung trat jedoch nur selten auf. Es zeigte sich, daß die Entwicklung posttraumatischer psychischer Störungen kaum von objektiven Verletzungsmerkmalen abhängt, sondern in erster Linie vom subjektiven Erleben des Unfallereignisses und seiner Folgen.

Extra info for Die Architekturen der menschlichen Knochenspongiosa: Atlas und Text

Example text

10) und der Scapula (S. 12). 2. Femur. proximales Ende. Der Spongiosabau (Abb. 25) kann hier im wesentlichen auf mehrere Kuppel- und Kelchsysteme zuriickgefiihrt werden. Die Kuppeln beginnen etwa in der Hohe des unteren Endes vom kleinen Trochanter. Die lateralen KuppelT ri e pel, Die Architekturen der men8chliehen Knochensponsioaa. 2 IS Skelett der unteren Extremitat. wande entspringen an del' Compacta nicht in horizontalen, sondern in leicht nach Art eines Schraubenganges ansteigenden Linien.

28 Skelett der ·unterenExtremitltt. , besonders im lateralen Teil, senkrechte Linien, die den sagittalen Blattern entsprechen. Frontalschnitte durch das Sustentaculum (Abb. 53) zeigen gekreuzte Linien, Schnitte durch die beschriebenen dach- und dachrinnenahnlichen Bildungen. Die Beansprnchnng des Calcaneus erfolgt auf zwei Wegen. Einmal wird gegen ihn der Talus angedriickt, vorwiegend durch die Korperschwere, aber auch durch den ebenso wirkenden vereinigten Zug der Beugemuskeln und Streckmuskeln des FuBes.

Beim Radius liegt der Gedanke an einen Zusammenhang zwischen Struktur und Funktion naher. Harmonisch eingefugt ist die Struktur hier wie dort, ihre funktionelle Regulation wird im Radius und im Proc. coronoides ulnae deutlich. Auch Biegungsbeanspruchungen von wechselnder Starke und Lage kommen in den Knochen des Unterarms vor (vgl. meine Arbeit von 1922), kausale Beziehungen zwischen ihnen und dem Spongiosabau bestehen aber nicht, weder im proximal en, noch, wie vorweggenommen werden soIl, im distalen Ende.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 23 votes