Press "Enter" to skip to content

Download Der Sozialplan in betriebswirtschaftlicher Sicht by Heino Schmidt PDF

By Heino Schmidt

Show description

Read Online or Download Der Sozialplan in betriebswirtschaftlicher Sicht PDF

Similar german_7 books

DIPS Diagnostisches Interview bei psychischen Störungen: Interviewleitfaden

Der vorliegende Interviewleitfaden ist Bestandteil der Mappe zum DIPS, die darüber hinaus noch ein Handbuch und einen Protokollbogen enthält. Der Leitfaden ist so konzipiert, daß er von geübten Interviewern ohne Rückgriff auf das Handbuch angewendet werden kann. Aber auch Kliniker ohne größere Erfahrung werden bereits nach wenigen Interviews mit dem DIPS das Handbuch für die praktische Arbeit nur noch selten benötigen.

Die Alchemie des Geber

Der Chemiker Ernst Darmstaedter beschaeftigt sich im vorliegenden Band mit der Wissenschaft der Alchemie des Geber, wie sie von dem „einstweilen noch unbekannten Verfasser der Summa perfectionis magisterii“ beschrieben wurde. Eben dieser textual content diente neben weiteren, in lateinischer Sprache von verschiedenen Autoren verfassten Texten (De investigatione perfectionis, De inventione veritatis, Liber fornacum und Testamentum Geberi) als Grundlage der Untersuchung, deren Uebersetzung Darmstaedter mit umfangreichen Anmerkungen versieht.

Iterative Lösung großer schwachbesetzter Gleichungssysteme

Four Die aus der Linearen Algebra benötigten Grundlagen sind noch einmal in Kapitel 2 dieses Buches zusammengestellt. Damit soll zum einen eine geschlossene Darstellung ermöglicht werden, zum anderen ist es notwendig, die aus der Linearen Algebra bekannten Sätze in die hier benötigte Formulierung zu bringen.

Extra info for Der Sozialplan in betriebswirtschaftlicher Sicht

Example text

195, Tz. 401; zu den Bestrebungen, die restriktiven Wirkungen der MindestbetriebsgröBe abzubauen vgl. Fraktion der SPD im Deutschen Bundestag: Entwurf des Gesetzes zum Ausbau und zur Sicherung der betrieblichen Mitbestimmung, BT-Drucks. 10/3666. Der Entwurf Sieht die ersatzlose Streichung der Mindestbetriebsgröße von 20 Arbeitnehmern aus § 111 BetrVG vor. Der Betriebsrat hätte danach unabhängig von der Betriebsgröße Mitwirkungsrechte bei einer Betriebsänderung. ) verbindlich festlegen kann. 27) - 19- 3) Der Kreis der durch die Mindestbetriebsgröße ausgeschlossenen Arbeitnehmer ist erheblich.

2, § 111 Anm. 42. Vgl. J. BloechjW. Lücke: Produktionswirtschaft, S. 135. W. Kern: Kapazität, Beschäftigung; S. 2084. Vgl. J. BloechjW. Lücke: Produktionswirtschaft, S. 135. Vgl. ebenda. Vgl. ebenda. - 45 - xi i x kap di ti dikap tikap =-_ . Bei mehreren gleichartigen (homogenen) Betriebsmitteln läßt sich das Produktionsergebnis (die Produktionsmenge) wie folgt darstellen: 23) 5) Eine Betriebseinschränkung im Sinne der Verringerung der Betriebsmittel und Konstanz aller übrigen Faktoren - könnte durch folgende Maßnahmen alter nativ oder kombiniert vorgenommen werden: 24) a) Einschränkung einzelner Betriebsmittel bei konstanter Zahl der Betriebsmittel durch aa) Verringerung der Betriebszeit bei konstanter Leistung (zeitliche Anpassung), ab) Verringerung der Leistung des Betriebsmittels (der gleichartigen Betriebsmittel) bei konstanter Betriebszeit (leistungsmäßige j intensitätsmäßige Anpassung), b) Einschränkung durch Verringerung der Zahl gleichartiger (homogener) Betriebsmittel (quantitative Anpassung), c) Einschränkung durch Übergang von einem Betriebsmittel auf ein anderes bzw.

42. Vgl. J. BloechjW. Lücke: Produktionswirtschaft, S. 135. W. Kern: Kapazität, Beschäftigung; S. 2084. Vgl. J. BloechjW. Lücke: Produktionswirtschaft, S. 135. Vgl. ebenda. Vgl. ebenda. - 45 - xi i x kap di ti dikap tikap =-_ . Bei mehreren gleichartigen (homogenen) Betriebsmitteln läßt sich das Produktionsergebnis (die Produktionsmenge) wie folgt darstellen: 23) 5) Eine Betriebseinschränkung im Sinne der Verringerung der Betriebsmittel und Konstanz aller übrigen Faktoren - könnte durch folgende Maßnahmen alter nativ oder kombiniert vorgenommen werden: 24) a) Einschränkung einzelner Betriebsmittel bei konstanter Zahl der Betriebsmittel durch aa) Verringerung der Betriebszeit bei konstanter Leistung (zeitliche Anpassung), ab) Verringerung der Leistung des Betriebsmittels (der gleichartigen Betriebsmittel) bei konstanter Betriebszeit (leistungsmäßige j intensitätsmäßige Anpassung), b) Einschränkung durch Verringerung der Zahl gleichartiger (homogener) Betriebsmittel (quantitative Anpassung), c) Einschränkung durch Übergang von einem Betriebsmittel auf ein anderes bzw.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 18 votes