Press "Enter" to skip to content

Download Der praktische Faßeichmeister: Ein Hand- und Hilfsbuch für by Dr. Plato (auth.), Dr. Plato (eds.) PDF

By Dr. Plato (auth.), Dr. Plato (eds.)

Show description

Read or Download Der praktische Faßeichmeister: Ein Hand- und Hilfsbuch für Eichmeister, Brauereibesitzer, Küfer usw PDF

Similar german_13 books

Numerische Mathematik: Band 1: Lineare und nichtlineare Gleichungssysteme, Interpolation, numerische Integration

Das vorliegende Buch (wie auch seine Fortsetzung) ist aus Vorlesungen entstanden, die ich seit einigen Jahren an der Universität Göttingen halte. Diese Vorlesungen wenden sich an Studentinnen und Studenten der Mathematik und Physik ab dem dritten Semester. Daher werden auch in diesem Buch Kenntnisse der research bzw.

Additional resources for Der praktische Faßeichmeister: Ein Hand- und Hilfsbuch für Eichmeister, Brauereibesitzer, Küfer usw

Sample text

L. J. 2iter-6ttid)e immer au5 ben %el)Iern ber t>orangeljenben 100 ~iter·6trid)e ab. 2iter·6trid)en ausge'f)enb, fann man ferner in i:i'fJnlidJer mleije mit metallenen ober gläjernen (2;id)foThen 0u 10 unb 0u 5 ~iter bis 0ur $tü• fung ber %el)Ier ber fleineren Unterabteilungen ber 6fala borfdJreiten. lä'f)tenb bei ben ffeineren mit geeigneten %el)Iergläfem ober gläfernen @idjfofben aud) nodJ bis 0u ben 1 Biter• 6trid)en ljinab0ugeljen fein lllirb. ßrüfungen einen genügenb gleid)mäf3igen mer• lauf bet Q:inteilung ber 6fala unb bes staribet5 bes WCeflgefäfles ergeben 'f)aben.

Nad)bem bas 9Rafl innen unb aunen mit einem leinenen ~ud)e gut ab· getrodnet ift, toitb es mit bet 0uge~ötigen @la51Jlatte oebedt unb auf bie eine 6d)ale einet m3age geftellt. ~nn lt>itb ein srilogmmmftiid ba3ugefe~t unb bie m:lage butd) mutlegen bon ~atamatetial auf bet anbeten 6d)ale genau 3llnt Q:infpielen gebtad)t. \nun wirb bas maj3 mit l_ßlatte unb Stilogrammfiüd ob· ge~oben unb mit m3affer gefüllt. m3enn es 0iemlid) boll ift, fenft man ba~ ~l)etmometer ein, tül)rt einige 9Rnle um, bamit etwaige 6d)id)tungen im m:lnffet butd)einanber gebrad)t ltletben, unb lieft bie ~empetatut ab, fobalb bas Duedfilbet 0ut ffiul)e gefommen ift.

Bie ~e3eicf)nung 371. ~ei Wo· runbung auf 'f)aThe Biter merben ein 'f)aThes Biter unb mel)r alS ein 'f)aloes Eiter 6eredJnet, mä'f)renb weniger alS ein 'f)aThes Biter nicf)t betüdfid)tigt mirb. ~in ~ierfafl bon 28,9 Biter tuäre aifo mit 28,51, ein folcf)es bon 28,4 Biter nrit 281 0u be3eid)nen. ~5 ift geftattet, füt bie .. 8iffern bot bem St'omma. r) ~s @>tem\,1e'f3eicf)en ift nadJ IDCöglid)teit &tuifcf)en bie 58e0eicf)nung unb bie Sa'f)re50a'f)l 0u fe~en, inbefien barf es aud) an anbeten 6tenen, 3· ~.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 13 votes