Press "Enter" to skip to content

Download Der Brigant. by Edgar Wallace PDF

By Edgar Wallace

Das Werk "Der Brigant" ist ein 1931 veröffentlichter Kriminalroman von Edgar Wallace. Der Originaltitel lautet "The Brigand".

Show description

Read Online or Download Der Brigant. PDF

Similar german books

Begabte Minoritäten

Wie kommt es, dass so wenig Kinder und Jugendliche aus bescheidenen sozialen Verhältnissen als überdurchschnittlich begabt identifiziert und begabungsfördernden Maßnahmen zugeführt werden? Warum sind solche Kinder in Begabtenförderprogrammen unter- und in Sonderförderprogrammen jedoch überrepräsentiert?

Zur fraglichen Stunde

Zur Fraglichen Stunde through Dorothy L. Sayers

Akademisierung der Erzieherinnenausbildung?: Beziehung zur Wissenschaft

Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Ulrich Bartosch

Additional resources for Der Brigant.

Sample text

Anthony nickte. »Das ist anscheinend das Manuskript eines alten Theaterstückes«, meinte Mr. Flake, »und dieses …« er hob einen anderen schweren Packen auf, »… scheint das Originalmanuskript einer Geschichte zu sein. « Er nahm einen auf, um die Unterschrift zu lesen, und legte ihn dann wieder auf den Tisch. Anthony sah die wartende Sekretärin an und schaute dann auf Mr. Flake. « Er nannte eine der größten Londoner Rechtsanwaltsfirmen, vor der selbst Mr. Flake Respekt hatte. »Kommen Sie im Auftrag von Mr.

Es war eine der ersten Tatsachen, die er lernte, daß man diese Leute möglichst von jeder gesetzlichen Verantwortung freisprechen mußte, wenn man einen Anspruch an sie stellte. Gerade die Reichen hassen gesetzliche Verpflichtungen. Sie zahlen den Rechtsanwälten große Summen, um zu ihrer eigenen Genugtuung und vor der Welt zu beweisen, daß sie gesetzmäßig zu keiner Zahlung verpflichtet sind. Großmütigkeit ist dagegen die Freude der vornehmen Reichen. Die meisten Millionäre ziehen es vor, freiwillig tausend Pfund zu zahlen als fünf Shilling unter gesetzlichem Zwang.

Er entdeckte dies eines Tages, als er bei Erledigung eines »Falles« nach Newcastle reiste. Er saß mit Bill Farrel schon eine Stunde in der Dämmerung und rauchte schweigend seine Pfeife. Der Abendhimmel war noch vom Glanz der untergehenden Sonne erleuchtet, und durch das offene Fenster drangen die lauten Stimmen der Kinder herein, die unten auf der Straße spielten; denn in London ist die 57 Straße das große Colosseum, in dem sich die Kinder tummeln, sie ist die Arena, die große Schule, in der die Jugend auf den bitteren Kampf ums Dasein vorbereitet wird.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 10 votes