Press "Enter" to skip to content

Download Das Ingenieurwissen: Ökonomisch-rechtliche Grundlagen by Wulff Plinke, Mario Rese, Hartmut Buck, Jens Leyh, Peter PDF

By Wulff Plinke, Mario Rese, Hartmut Buck, Jens Leyh, Peter Ohlhausen, Michael Richter, Dieter Spath, Joachim Warschat, Torsten Bahke, Walter Frenz, Jürgen Schade, Volker Winterfeldt

Das Ingenieurwissen jetzt auch in Einzelbänden verfügbar.
Ökonomisch-rechtliche Grundlagen enthält die für Ingenieure und Naturwissenschaftler wesentlichen Grundlagen in kompakter shape zum Nachschlagen bereit.

Show description

Read or Download Das Ingenieurwissen: Ökonomisch-rechtliche Grundlagen PDF

Best german_15 books

Fahrzeugdynamik: Mechanik des bewegten Fahrzeugs

In diesem Studienbuch werden die Grundlagen der Fahrzeugdynamik behandelt, unterteilt in Längs-, Quer- und Vertikaldynamik. Den Anforderungen des Studiums folgend wird ein Grundverständnis entwickelt, was once Fahrdynamik bedeutet und wie z. B. für jede Fahrsituation das zur Kraftübertragung mögliche Potenzial eines Rades beurteilt werden kann.

Kompakt-Lexikon PR: 2.000 Begriffe nachschlagen, verstehen, anwenden

Dieses kompakte Nachschlagewerk bietet Erklärungen zentraler Begriffe des Themengebiets Public relatives. Es umfasst Begriffe aus PR-Theorie sowie PR-Management und enthält mehr als 2. 000 Stichwörter. Zahlreiche Verweise zwischen den Einträgen ergänzen die Ausführungen und zeigen Zusammenhänge auf. Somit ist das Lexikon sowohl für Studierende und Lehrende der PR als auch für Anwender und Entscheider in Unternehmen ein wertvolles Hilfsmittel.

Ist die Psychologie eine Wissenschaft?: Ihre Krisen und Kontroversen von den Anfängen bis zur Gegenwart

Im vorliegenden Buch werden die wichtigsten Kontroversen innerhalb der Psychologie behandelt – von den Anfängen bis heute. Ausgangspunkt ist die aktuelle Krisenstimmung innerhalb der akademischen Psychologie. Die wissenschaftlich orientierten Psychologen leiden darunter, dass ihre paintings, experimentelle ‚Naturwissenschaft’ zu betreiben, für die Praxis nicht den Erfolg erbracht hat, den sie sich von ihr erhofft hatten.

Additional info for Das Ingenieurwissen: Ökonomisch-rechtliche Grundlagen

Sample text

2 Total Quality Management Mit dem Begriff Qualitätsmanagement ist ein unternehmerisches Anspruchsdenken verknüpft, das sich wie folgt formulieren lässt: Qualitätslenkung Die Qualitätslenkung hat die Aufgabe, die betroffenen Bereiche und Mitarbeiter mit den qualitätsrele- Das QM sieht sich als Stellvertreter des Kunden in Bezug auf die Qualität. 27 28 Management / Qualitätsmanagement Das QM möchte sicherstellen, dass nicht nur das Endprodukt den Kundenansprüchen genügt bzw. die Qualitätsvorstellungen der Kunden verkörpert, sondern auch eine hohe Qualität für die internen Produktions- und Dienstleistungsprozesse existiert.

Qualitätsmanagement im Rahmen Ganzheitlicher Produktionssysteme Qualitätsmanagement erstreckt sich über den „Lifecycle“ eines Produkts, der in vier wesentliche Phasen unterteilt werden kann: Entwicklungsphase Herstellungsphase Nutzungs-/Gebrauchsphase Recycling-/Entsorgungsphase. In der Entwicklungsphase beginnt das Qualitätsmanagement mit der Produktspezifikation. In der Produktspezifikation werden die wesentlichen Leistungs- und Qualitäts-Merkmale vorerst als Anforderungen (Lastenheft) definiert.

Dieser soll auf Vorgänge von besonderer Bedeutung, die nach dem Schluss des Geschäftsjahres eingetreten sind, die voraussichtliche Entwicklung der Kapitalgesellschaft und den Bereich Forschung und Entwicklung eingehen. Zusätzlich verlangen IAS/IFRS eine Segmentberichterstattung auch für Einzeljahresabschlüsse. Die Segmentberichte sollen eine differenzierte Betrachtung der Ertrags- und Finanzkraft der heterogenen Geschäftsbereiche eines Unternehmens und nicht nur eines Konzerns ermöglichen. Die Kapitalflussrechnung, die ebenfalls nach IAS/IFRS sowohl für Konzern- als auch für Einzeljahresabschlüsse erstellt wird, stellt die Zahlungsströme, d.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 23 votes