Press "Enter" to skip to content

Download Blutkrankheiten und Blutdiagnostik: Lehrbuch der Klinischen by Dr.med. Otto Naegeli PDF

By Dr.med. Otto Naegeli

Moderate indicators of wear and tear!

Show description

Read Online or Download Blutkrankheiten und Blutdiagnostik: Lehrbuch der Klinischen Hämatologie PDF

Best german_13 books

Numerische Mathematik: Band 1: Lineare und nichtlineare Gleichungssysteme, Interpolation, numerische Integration

Das vorliegende Buch (wie auch seine Fortsetzung) ist aus Vorlesungen entstanden, die ich seit einigen Jahren an der Universität Göttingen halte. Diese Vorlesungen wenden sich an Studentinnen und Studenten der Mathematik und Physik ab dem dritten Semester. Daher werden auch in diesem Buch Kenntnisse der research bzw.

Additional resources for Blutkrankheiten und Blutdiagnostik: Lehrbuch der Klinischen Hämatologie

Example text

Glac. 3,0 l proz. wässerige Gentianaviolettlösung . . 3,0 Aq. dest. . . . 300,0 Für Leukozytenzählungen sind die ganz großen Kammern (S. 31 und 32 und Abb. 9-11) durchaus nötig für sichere Ergebnisse. Die Herstellung der Verdünnung, die Füllung der Kammer und die Zählung erfolgt ganz in derselben Weise wie bei roten Blutkörperchen. Der Zählung sollen mindestens 300 Zellen zugrunde liegen. Bei starken Leukozytosen verdünnt man besser auf 1 / 20 durch Ansaugen des Blutes bis zur Marke 0,5; bei den hohen Zahlen der Leukämie muß die Pipette für Erythrozyten, d.

Ich pflege stets 10 Reihen in der Mitte und dann 10 Reihen in der Peripherie zu zählen. So ermittle ich, links unten beginnend, die 3 übereinanderstehenden peripheren Reihen der Kammer von Türk (S. 32), dann die Reihen a und b, sodann die 3 Reihen in der Peripherie rechts und endlich die Reihen c und d. Noch zuverlässiger ist die Zählung in der BürkerschE>n Kammer. Alle Ergebnisse können erst Anspruch auf Genauigkeit erheben, wenn sie aus einer sehr großen Erythrozytenzahl (etwa 1000) ermittelt sind.

Entstehen sie schon beim Ansaugen vor der Marke 0,5 (bzw. 1,0), so fängt man von vorn an. Durch Vorsicht und Benutzung eines genügend großen Bluttropfens kann diese Unannehmlichkeit erspart werden. Bilden sich Luftblasen erst in der Ampulle dadurch, daß die Glasperle nicht von allen Seiten gleichzeitig umspült wird, so läßt sich dieser Übelstand noch heben, indem man bei senkrechter Haltung der Pipet·te durch leichtes Drehen oder gelindes Schütteln die Luft an die Oberfläche der Flüssigkeit hinauftreibt.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 16 votes