Press "Enter" to skip to content

Download Biochemie und Pathobiochemie by Professor Dr. med. Georg Löffler, Privatdozent Dr. med. PDF

By Professor Dr. med. Georg Löffler, Privatdozent Dr. med. Petro E. Petrides (auth.)

Show description

Read Online or Download Biochemie und Pathobiochemie PDF

Similar german_13 books

Numerische Mathematik: Band 1: Lineare und nichtlineare Gleichungssysteme, Interpolation, numerische Integration

Das vorliegende Buch (wie auch seine Fortsetzung) ist aus Vorlesungen entstanden, die ich seit einigen Jahren an der Universität Göttingen halte. Diese Vorlesungen wenden sich an Studentinnen und Studenten der Mathematik und Physik ab dem dritten Semester. Daher werden auch in diesem Buch Kenntnisse der research bzw.

Additional info for Biochemie und Pathobiochemie

Sample text

Hasselbalch (1916). Aus dieser funda- 18 I 1 Wasser und Bioelemente mentalen Gleichung, in der der pH- und der pK-Wert sowie das Konzentrationsverhältnis von konjugierter Base zu Säure mathematisch miteinander verknüpft sind, lassen sich folgende Gesetzmäßigkeiten ableiten: • Der pH-Wert eines Puffersystems wird nicht nur durch die Konzentrationen von konjugierter Base und Säure, sondern v. a. durch das Verhältnis der Konzentrationen zueinander bestimmt. • Sind zwei der drei Größen bekannt, so kann die dritte berechnet werden: • Bei bekanntem pK (der aus Tabellen entnommen werden kann) und bekanntem Konzentrationsverhältnis von konjugierter Base zu Säure kann der pRWert ausgerechnet werden.

In der Abbildung sind weiterhin die pB-Werte eingetragen, die aus diesen Konzentrationen sowie dem bekannten pK'-Wert von 6,10 mit Hilfe der Henderson-Hasselbalch-Gleichung errechnet werden. Das linke Säulenpaar zeigt den Zustand im Extracellulärraum: Da im arteriellen Blut die Bicarbonatkonzentration 24 mmol/1 beträgt und bei einem C0 2 Partialdruck von 40 mm Hg 1,2 mmol C0,/1 gelöst sind, ist das Verhältnis beider zueinander 20 : 1 und der pH 7,40. Die beiden anderen Säulenpaare zeigen, was geschieht, wenn man diesem System Base (z.

Bei der überragenden Bedeutung von Adenosintriphosphat für den Energie- haushalt der Zelle weist das auf den vielfältigen Einfluß von Magnesium hin. Durch das Konzentrationsgefälle zwischen Extra- und Intrazellulärraum besteht für Calciumionen die Tendenz, über Calciumkanäle in das Zellinnere zu strömen. Durch ein Calciumtransportsystem in der Membran wird dieser Bewegung entgegengewirkt. Wird das System jedoch gehemmt, kommt es zu einem vermehrten Einstrom von Calciumionen ins Zellinnere. Über diesen Mechanismus können Informationen, die der Zellmembran von außen zugeleitet werden, in den Intrazellulärraum weitergegeben werden.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 29 votes