Press "Enter" to skip to content

Download Bilder in historischen Diskursen by Franz X. Eder, Oliver Kühschelm, Christina Linsboth PDF

By Franz X. Eder, Oliver Kühschelm, Christina Linsboth

​Bislang wurden in der historischen Diskursanalyse Fragen zur Funktion von Bildern in Diskursen noch wenig berücksichtigt. Die Beiträge des vorliegenden Bandes nehmen sich dieser Thematik an und zeigen, dass auch Bilder die Möglichkeitsbedingungen des Sag- und Denkbaren bestimmen. Sie widmen sich Zeichnungen, Skizzen, Drucken, Gemälden, Fotos und Diagrammen und analysieren deren mannigfältige Interaktionen mit (verbalen) Texten. Die Autoren und Autorinnen bewegen sich im weiten Rahmen der historischen Diskursanalyse, verfolgen aber auch semiologisch und praxeologisch orientierte Perspektiven. Vielfach arbeiten sie einer Mediengeschichte der Bild-Text-Kommunikation zu. Sie zeigen exemplarisch, used to be eine um Bilder bemühte historische Diskursanalyse leisten kann – für die Diskursanalyse selbst wie für ein Verständnis der Kommunikation mit Bildern. Gegenüber Wissenschaften, die auf Praktiken der aktuellen Bildverwendung fokussieren, kann der Blick in die Vergangenheit die Kontingenz von Regelmäßigkeiten aufzeigen und so Kurzschlüsse auf anthropologische Konstanten unterlaufen.

Show description

Read Online or Download Bilder in historischen Diskursen PDF

Best german_15 books

Fahrzeugdynamik: Mechanik des bewegten Fahrzeugs

In diesem Studienbuch werden die Grundlagen der Fahrzeugdynamik behandelt, unterteilt in Längs-, Quer- und Vertikaldynamik. Den Anforderungen des Studiums folgend wird ein Grundverständnis entwickelt, used to be Fahrdynamik bedeutet und wie z. B. für jede Fahrsituation das zur Kraftübertragung mögliche Potenzial eines Rades beurteilt werden kann.

Kompakt-Lexikon PR: 2.000 Begriffe nachschlagen, verstehen, anwenden

Dieses kompakte Nachschlagewerk bietet Erklärungen zentraler Begriffe des Themengebiets Public family members. Es umfasst Begriffe aus PR-Theorie sowie PR-Management und enthält mehr als 2. 000 Stichwörter. Zahlreiche Verweise zwischen den Einträgen ergänzen die Ausführungen und zeigen Zusammenhänge auf. Somit ist das Lexikon sowohl für Studierende und Lehrende der PR als auch für Anwender und Entscheider in Unternehmen ein wertvolles Hilfsmittel.

Ist die Psychologie eine Wissenschaft?: Ihre Krisen und Kontroversen von den Anfängen bis zur Gegenwart

Im vorliegenden Buch werden die wichtigsten Kontroversen innerhalb der Psychologie behandelt – von den Anfängen bis heute. Ausgangspunkt ist die aktuelle Krisenstimmung innerhalb der akademischen Psychologie. Die wissenschaftlich orientierten Psychologen leiden darunter, dass ihre artwork, experimentelle ‚Naturwissenschaft’ zu betreiben, für die Praxis nicht den Erfolg erbracht hat, den sie sich von ihr erhofft hatten.

Extra info for Bilder in historischen Diskursen

Example text

Iconic turns verwiesen Mitchell und Boehm auf die phänomenologische Philosophie, nach der Bilder zu uns kommen, indem sie – wie es Lambert Wiesing unter Verweis auf Günther Anders formulierte – zu einem „Phantom“ werden. Die bildtheoretische Frage entscheidet sich demnach an der Art der Wahrnehmung: Werden Bilder bei der Betrachtung als Illusion gesehen – ‚eigentlich‘ betrachtet man ja eine Leinwand, einen Monitor oder ein Papier – oder als das, was der Betrachter bzw. 29 Bei Letzterem sei die Verschränkung von Körper und wahrgenommener (Bilder-)Welt als ein sich ‚Berühren‘ und ‚Austauschen‘ zu verstehen.

Die Erfahrung einer Korrelation zwischen Höhe und Quantität liegt wiederum sprachlichen Ausdrücken nach dem Muster „hohe Preise“ zugrunde. 33 Metaphern lassen sich aus dieser Sicht weder auf ein rhetorisches Dekorum reduzieren, dem eine sachlich-nüchterne Sprache entwächst, noch handelt es sich um ein ausschließlich sprachliches Phänomen. Die Metapher auf der linguistischen Oberfläche ist nur eine Möglichkeit, metaphorische Konzeptionen umzusetzen, die genauso visuell, durch bildliche Darstellung realisiert werden können.

Ein Gutteil von ihnen lässt sich zudem in einer Mediengeschichte der Bild-Text-Kommunikation situieren. Sie zeigen exemplarisch, was eine um Bilder bemühte historische Diskursanalyse leisten kann – sowohl für die Diskursanalyse selbst wie für ein Verständnis der Kommunikation mit Bildern. Gegenüber den vornehmlich an Praktiken der aktuellen Bildverwendung interessierten bzw. ausgerichteten Wissenschaften kann der Blick in die Vergangenheit die Kontingenz von Regelmäßigkeiten aufzeigen und so auch Kurzschlüsse auf anthropologische Konstanten unterlaufen.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 46 votes