Press "Enter" to skip to content

Download Angestellte Revisited: Arbeit, Interessen und by Thomas Haipeter PDF

By Thomas Haipeter

Das Buch nimmt die interne Tertiarisierung der Industrie in den Blick und untersucht die Beschäftigtengruppe der Angestellten. Ingenieure und Techniker sowie Kaufleute und Bürokräfte stellen inzwischen einen höheren Beschäftigtenanteil als die Arbeiter, die bislang das Bild der Industrie geprägt haben. Angestellte nehmen mit ihren technischen und betriebswirtschaftlichen Qualifikationen Schlüsselpositionen in den Unternehmen ein. Sie wollen zum Unternehmenserfolg beitragen und arbeiten dafür überdurchschnittlich lange und mit wachsender Intensität. Zugleich rücken die Angestellten heute mehr als zuvor in den Blickpunkt der betrieblichen und gewerkschaftlichen Interessenvertretungen. Denn ohne Legitimation durch die Angestellten und ohne Organisierung ihrer Interessen würde kollektive Interessenvertretung in der Industrie zu einer exklusiven Politik für die langsam aussterbende Minderheit der Industriearbeiter und zunehmend an Macht und Einfluss verlieren.

Show description

Read Online or Download Angestellte Revisited: Arbeit, Interessen und Herausforderungen für Interessenvertretungen PDF

Best german_15 books

Fahrzeugdynamik: Mechanik des bewegten Fahrzeugs

In diesem Studienbuch werden die Grundlagen der Fahrzeugdynamik behandelt, unterteilt in Längs-, Quer- und Vertikaldynamik. Den Anforderungen des Studiums folgend wird ein Grundverständnis entwickelt, was once Fahrdynamik bedeutet und wie z. B. für jede Fahrsituation das zur Kraftübertragung mögliche Potenzial eines Rades beurteilt werden kann.

Kompakt-Lexikon PR: 2.000 Begriffe nachschlagen, verstehen, anwenden

Dieses kompakte Nachschlagewerk bietet Erklärungen zentraler Begriffe des Themengebiets Public family members. Es umfasst Begriffe aus PR-Theorie sowie PR-Management und enthält mehr als 2. 000 Stichwörter. Zahlreiche Verweise zwischen den Einträgen ergänzen die Ausführungen und zeigen Zusammenhänge auf. Somit ist das Lexikon sowohl für Studierende und Lehrende der PR als auch für Anwender und Entscheider in Unternehmen ein wertvolles Hilfsmittel.

Ist die Psychologie eine Wissenschaft?: Ihre Krisen und Kontroversen von den Anfängen bis zur Gegenwart

Im vorliegenden Buch werden die wichtigsten Kontroversen innerhalb der Psychologie behandelt – von den Anfängen bis heute. Ausgangspunkt ist die aktuelle Krisenstimmung innerhalb der akademischen Psychologie. Die wissenschaftlich orientierten Psychologen leiden darunter, dass ihre paintings, experimentelle ‚Naturwissenschaft’ zu betreiben, für die Praxis nicht den Erfolg erbracht hat, den sie sich von ihr erhofft hatten.

Extra info for Angestellte Revisited: Arbeit, Interessen und Herausforderungen für Interessenvertretungen

Example text

Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 50, 3–46. Oesch, D. (2006). Redrawing the class map: Stratification and institutions in Britain, Germany, Sweden and Switzerland. Houndmills: Palgrave Macmillan. Peters, K. (2001). Die neue Autonomie in der Arbeit. In W. Gließmann & K. ), Mehr Druck durch mehr Freiheit.  18–40). Hamburg: VSA. Pirker, T. (1962). Büro und Maschine. Zur Geschichte und Soziologie der Mechanisierung der Büroarbeit, der Maschinisierung des Büros und der Büroautomation.

Arbeitskraftunternehmer. Erwerbsorientierungen in entgrenzten Arbeitsformen. Berlin: edition sigma. , Barth, H. , Jüres, E. , & Kesting. H. (1961). Das Gesellschaftsbild des Arbeiters. Soziologische Untersuchungen in der Hüttenindustrie. Tübingen: Mohr. Poulantzas, N. (1975). Politische Macht und gesellschaftliche Klassen. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt. Sauer, D. (2002). Einleitung: Kundenorientierung – ein Leitbild moderner Dienstleistungsarbeit? In D. ), Dienst – Leistung (s) – Arbeit. Kundenorientierung und Leistung in tertiären Organisationen.

Der in vieler Hinsicht unkonventionelle Ansatz von Dreyfuß erweist sich als sehr fruchtbar, was im Rahmen dieses Beitrags nicht annähernd referiert werden kann. So findet sich schon bei Dreyfuß die erst 50 Jahre später wieder aufgenommene Beobachtung, dass die Aufstiegserwartung eine der wirkmächtigsten Illusionen der Angestellten und konstitutiv für die ideologische Anpassungsbereitschaft im betrieblichen Alltag sei10 oder der Befund von der Beschwichtigungswirkung individueller Zuordnung zum Konstrukt des ‚neuen Mittelstands‘ gegenüber realen Deprivationserfahrungen etc.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 7 votes